Stonehenge Geschichte

Eine Reise in die Vergangenheit: Entdecken Sie die Geschichte von Stonehenge

Die Geschichte von Stonehenge

stonehenge london

Wann wurde Stonehenge gebaut?

Stonehenge wurde zwischen der Jungsteinzeit und der Bronzezeit (3000 bis 2000 v. Chr.) errichtet. Es gibt keine schriftlichen Aufzeichnungen zur Entstehung, was zu vielen noch ungelüfteten Geheimnissen führt. Im Laufe der Jahre haben Experten jedoch einige der Geheimnisse aufdecken können.

Stonehenge Bau

We hat Stonehenge errichtet?

Es gab einmal eine weit verbreitete Theorie, dass Stonehenge von Druiden (keltischen Hohepriestern) erschaffen wurde. Radiokarbondatierungen zeigten jedoch, dass das Monument mindestens 1000 Jahre vor der Zeit der Kelten errichtet wurde, was diese Theorie entkräftete.

Es wird angenommen, dass verschiedene Stämme zu den unterschiedlichen Bauphasen beigetragen haben und dass die neolithischen Ackerbauern mit dem Bau begannen. Die Identität der anderen Stämme ist immer noch umstritten.

Stonehenge Steine

Was sind die großen Steine und woher kommen sie?

Die Megalithen sind Sarsen-Steine aus den Marlborough Downs, die etwa 32 Kilometer vom Monument entfernt sind. Der größte Megalith ist der Heel Stone, der etwa 30 Tonnen wiegt – etwas mehr als die durchschnittlichen 25 Tonnen der anderen Steine.

Stonehenge Blausteine

Was sind die kleineren Steine und woher kommen sie?

Die kleinere Stonehenge-Steine sind Blausteine, die bei Nässe einen Blauton annehmen. Die Blausteine in Stonehenge stammen alle aus den Preseli Hills, Pembrokeshire, Wales. Es wird viel darüber diskutiert, wie die Blausteine von Wales in die Salisbury-Ebene gebracht wurden. Es wird angenommen, dass Gletscher die Steine mitgebracht haben oder dass sie von Menschen irgendwie getragen wurden.

Stonehenge Geschichte

Wie erhielten die Steine ihre Form?

Wir wissen, dass diese massiven Steine künstlich bearbeitet wurden, da Hammersteine aus Sarsen und Feuerstein direkt nördlich von Stonehenge London gefunden wurden. Mit den größeren Hammersteinen wurden die Steine grob geformt und mit den kleineren anschließend geglättet.

Stonehenge England

Wodurch stehen die Sarsen-Steine aufrecht?

Damit die Sarsen aufrecht stehen, wurden große Löcher mit einer Schräge gegraben. Die Rückseite des Lochs wurde mit Holzpfählen verkleidet. Der Megalith wurde dann in diesem Loch mit Seilen aus Pflanzenfasern aufgerichtet. Es wird vermutet, dass Gewichte und hölzerne A-Böcke verwendet wurden, um die Steine zu sichern. Sobald der Stein aufgerichtet war, wurde das Loch mit Schutt gefüllt, damit der Stein aufrecht stehen blieb. Interessant ist auch, dass der äußere Steinring auf gleicher höher wie der innere Ring liegt, obwohl das Gelände nicht ebenerdig ist.

Stonehenge London

Was sind Decksteine oder Stürze?

Die aufgelegten Decksteine verbinden die Sarsen miteinander und werden auch Stürze genannt. Diese wurden mit für die damalige Zeit ungewöhnlichen Nut-Feder-Verbindungen befestigt. Es wird vermutet, dass die Decksteine mit Holzplattformen angehoben und positioniert wurden.

Stonehenge Bau

Wurde Stonehenge auf einmal erschaffen?

Stonehenge wurde in drei großen Etappen errichtet, die wiederum in mehrere kleinere Etappen unterteilt wurden. Ursprünglich war Stonehenge ein einfacher Erdwall, in dem die Toten eingeäschert wurden. Das Monument mit den Steinen wurde erst viel später errichtet.

Die Bedeutung von Stonehenge

Eines der größten antiken Monumente in Großbritannien, Stonehenge London, ist ein mächtiges Zeugnis für die Fähigkeiten unserer Vorfahren. Diese neolithische Stätte gibt uns ein Verständnis für die Bestattungs-, Zeremonial- und Beerdigungspraktiken dieser Ära.

Stonehenge und andere zugehörige Stätten wie Avebury und Durrington Walls geben uns einen Einblick in das Leben der Jungsteinzeit und der Bronzezeit. Der Steinkreis ist ein architektonisches Wunderwerk, wenn man bedenkt, dass die Megalithen künstlich gehauen und mit ineinandergreifenden Nut-Feder-Verbindungen errichtet und positioniert wurden – ein einmaliges Monument.

Die astronomische Bedeutung von Stonehenge

Stonehenge könnte eine astronomische Bedeutung haben, da der Steinkreis zur Sonne und zum Mond ausgerichtet ist. Tausende von Menschen versammeln sich zu jeder Sommer- und Wintersonnenwende an diesem Monument, um die Verbindung zum jährlichen Sonnenzyklus zu beobachten.

Während der Sommersonnenwende kann man vom Zentrum aus sehen, wie der Heel Stone nahezu perfekt zum Sonnenaufgang ausgerichtet ist. Derzeit ist der Sonnenaufgang zur Sommersonnenwende auf der linken Seite des Fersensteins sichtbar. Es gibt jedoch Hinweise darauf, dass der Heel Stone ein Teil eines Paares ist. Es wird daher vermutet, dass die tatsächliche Anordnung der Steine so war, dass die Sonne zwischen den beiden Steinen aufgeht und genau in die Mitte des Monuments scheint. 

Ebenso sind die Steine so ausgerichtet, dass man den Sonnenuntergang zur Wintersonnenwende durch das Monument beobachten kann.

Das Geheimnis um Stonehenge

Das größte Geheimnis, das dieses Monument umgibt, ist der Zweck. Seit Jahrzehnten debattieren Experten, warum Stonehenge gebaut wurde. War es rein zeremoniell? Diente es der Vorhersage großer astronomischer Ereignisse? War es ein Ort der Anbetung oder ein Ort der Heilung?

Aufgrund der astronomischen Ausrichtung gehen viele Menschen davon aus, dass es eine Art astronomischer Kalender war, der dazu diente, wichtige Ereignisse vorherzusagen. Außerdem glauben einige, dass der Zweck dieses astronomischen Kalenders darin bestand, Jahreszeiten vorherzusagen, die die Landwirtschaft beeinflussen würden. Dies wird jedoch weitgehend widerlegt, da andere Siedlungen zur gleichen Zeit in der Lage waren, erfolgreich Landwirtschaft zu betreiben, ohne eine solche Struktur zu verwenden.

Einige Theorien legen nahe, dass Stonehenge ein Ort der Heilung war. Diese Annahme basiert auf den vielen Skeletten, die in der Nähe des Wahrzeichens gefunden wurden und von denen manche erhebliche Verletzungen und Krankheiten aufweisen. Man fand heraus, dass die Skelette aus weit entfernten Kulturen stammten, was zu Spekulationen darüber führte, warum jemand eine so große Entfernung zurücklegen würde. Außerdem glaubte man zu dieser Zeit, dass Blausteine heilende Eigenschaften hat,ten. Die könnte begründen, warum Menschen über 250 Kilometer nach Stonehenge reisen würden.

Angesichts der Beweise dafür, dass Stonehenge für Bestattungszwecke genutzt wurde, wird angenommen, dass es sich um eine Begräbnisstätte handelte, die der Elite vorbehalten war, da Objekte wie Weihrauchschalen in dem Gebiet gefunden wurden, die typischerweise mit der Elite in Verbindung gebracht wurden.

Während es viele weitere solcher Theorien gibt, bleibt der Zweck des Stonehenge unter Spekulationen und ein ungelüftetes Geheimnis.

Häufig gestellte Fragen: Stonehenge London

Welche Stadt ist Stonehenge am nächsten?

Die nächstgelegene Stadt ist Amesbury – 15 Minuten mit dem Auto entfernt.

Wann wurde Stonehenge gebaut?

Der Bau des Wahrzeichens begann etwa um 3000 v. Chr.

Wie viele Menschen besuchen Stonehenge London jährlich?

Stonehenge wird jedes Jahr von etwa einer Million Menschen besucht. Hier finden Sie alles, was Sie wissen sollten, bevor Sie Stonehenge besuchen.

Kann man Stonehenge zur Sommersonnenwende besuchen?

Ja, Stonehenge ist während der Sommersonnenwende für die Öffentlichkeit zugänglich.

Was bedeutet „Stonehenge“?

Stonehenge ist größtenteils aus dem Altenglischen abgeleitet: stan bedeutet „Stein“ und hencg bezieht sich auf „Scharnier“ oder hen(c)en, was „hängen“ bedeutet.

Wo befindet sich Stonehenge?

Stonehenge liegt auf der Salisbury-Ebene in Wiltshire, England.